Link: www.sued-kultur.de Link: www.harburg21.de

Aktuelles

Am 27. Mai um 19.30 Uhr liest Ivan Lethi Gedichte von Kurt Schwitters bei MehrWertKultur, Nobléestraße 13a

https://de.wikipedia.org/wiki/Kurt_Schwitters
Stadtteilfest Heimfel 28.05.2016
Am Samstag den 28.05.2015 findet in Heimfeld von 14 - 20 Uhr das jährliche nichtkommerzielle Heimfelder Stadtteilfest statt. .

Auf unserer Bühne vor dem Kulturtreff MehrWertKultur treten folgende Musiker auf:

14.00 Uhr Sebastian Kleist ( Liedermacher Harburg)
14.45 Uhr Dynastie ((Elektro Pop, Wave & EBM aus Witten)
15.30 Uhr Alexander Wulfestieg (Oldies)
16.15 Uhr Jan Silvers Zeitmaschine (Chanson und Schlager)
16.45 Uhr Joseh (Urban-Folk aus Hamburg)
17.45 Uhr The Silencepainter ( Singer/Songwriter aus Portugal)

Nobleestraße/Ecke Friedrich-Naumann-Straße

Am Samstag den 28.05.2015 findet in Heimfeld von 14 - 20 Uhr das jährliche nichtkommerzielle Heimfelder Stadtteilfest statt. Auch dieses Jahr gestaltet contraZt e.V. das Stadtteilfest wieder aktiv mit. Der Kulturtreffpunkt MehrWertKultur hat während des Stadteilfestes geöffnet. Im Kulturtreffpunkt gibt es ein Angebot von über 10000 Büchern. Außerdem kann in einem großen Angebot von Schallplatten, Videos, MCs, CDs und Puzzles gestöbert werden. Vor dem Laden wird es diverse Snacks und kalte Getränke geben.



Dynastie wurden 1996 von Kai Trautmann (Gesang, Keyboards) und Thomas Leszcenski (Keyboard) gegründet. Im Bandnamen sind Teile der beiden Wörter „dynamic“ und „nasty“ enthalten. Dynamisch, kraftvoll, böse bis anstößig ― dies war die ursprüngliche Intention bei der Namensgebung. Dynastie entwickelten mit der Zeit einen einzigartigen, mystischen und gedankenschweren Musikstil, der entfernt an Depeche Mode oder Wolfsheim erinnert. Dynastie selbst bezeichnen ihn als melancholischen Elektropop. Im Jahr 1998 erschien ihr Debutalbum „Light and Darkness“. 1999 stieß der Keyboarder und Produzent Uwe Müller zu Dynastie und es folgte das Album „Alteration“. Dynastie präsentierten ihre Shows in Ost und West, unter anderem in Berlin, Leipzig, Hamburg und Dortmund. Ebenso gab es einen Fernsehauftritt in der Sendung Singles 99 (RTL). Im Verlauf ihrer Karriere gelang es Dynastie, mit den Titeln „Time to Reflect“ und „Death Hurts“ zwei Club-Hits zu platzieren, die bei ihrem Erscheinen in allen einschlägigen Diskotheken liefen und auch heute noch gespielt werden. Kein Wunder, denn alle Tracks von Dynastie fordern gleichsam zum Tanzen auf. Tatsächlich treffen gewaltige Drumsounds auf treibende Keyboardsätze und über allem schwebt die ruhige, dunkel und rau klingende Stimme des charismatischen Sängers Kai Trautmann. Vor Kurzem sind Dynastie um ein authentisches Schlagzeug, Bass und Gitarre erweitert worden, was insbesondere ihren Konzerten noch mehr Druck und Präsenz verleiht. Aktuell sind Dynastie Kai Trautmann (Gesang), Konstantinos Exarchos (Schlagzeug) und Mirko Pollmann (Gitarre, Bass).

http://dynastie-musik.de/
https://www.facebook.com/dynastie.band

Die Suche nach Zuhause
Joseh, ein Singer-Songwriter aus Hamburg. Geboren in Japan, Eltern aus den Philippinen und aufgewachsen in Deutschland. Er befindet sich inmitten einer Reise.
Schon als Kind ist er unterwegs, wechselt jedes Jahr die Schule, den Ort und die Freunde und später auch immer wieder seinen Arbeitsplatz. Auf seinder suche nach einer Heimat, nach Wurzeln, nach Menschen die bleiben, findet er Halt im schreiben von Musik.

Der Sinn im Alltag
Die Quellen, aus denen Joseh die mal schwermütigen, mal smarten, mal leidenschaftlichen Kompositionen speist, liegen vor allem in der Post-Nick-Drake-Songwriter-Szene und kennen kaum Berührungsängste.
Alles darin erscheint spontan aus einem sympathischen Durcheinander zwischen Morgenkaffee und Restalkohol, verblichenen Urlaubspostkarten und unbezahlten Rechnungen entstanden zu sein, und mit traumwandlerischer Unbefangenheit an den Abgründen des Alltäglichen vorbei zu tanzen.

http://www.josehmusic.com/
https://www.facebook.com/josehmusic

Umsonst & Draußen Heimfeld

Kulturfest am Radeland


9.07.2016



Am 9.07.2016 veranstalten die Schwarze 7 und contraZt e.V ein Umsonst und Draußen Kulturfest. Dort wird es neben Live-Musik auch einen Umsonst Büchermarkt geben. Außerdem besteht die Möglichkeit sich mit vielfältigen künstlerischen Aktivitäten einzubringen. Für das Fest brauchen wir noch viele Menschen die sich als Musiker, Künstler oder Mithelfer beteiligen möchten. Meldet Euch unter a.jobst(at)contrazt.de oder 040/55 61 02 08

Howald Dehn Thölen

Wir sind Liedermacher aus Bremen. Unsere Texte folgen dem Motto: Leben, Liebe, Politik.

Die Idee "Howald &Thölen" entstand aus der Lust heraus, Musik zu machen, sich zu treffen und einfach vor sich hinzuklimpern. Dass am Ende das ernsthafte Ziel, sich auf Bühnen rumzutummeln dabei heraus kommen würde, hätte anfangs niemand von uns gedacht.

Sich in die Sparte der Liedermacher einzureihen erschien nur logisch, da Singer/Songwriter als Bezeichnung, so glauben wir, doch wohl den Musikern mit englischsprachigen Texten zu Gesicht steht,

nicht aber den Musikern, die die Wortvielfalt der deutschen Sprache noch zu schätzen wissen ;-)

Marno, Tjark und Nils

http://www.liedermacher-bremen.de/

https://www.facebook.com/pages/HowaldTh%C3%B6len/907709025913909

Der Tagträumer

Ein Hamburger Liedermacher abseits des Mainstream !!
Außerdem auch Frontsänger bei der Folkmetal-Band "Incantatem" !!

Mit Texten von sozialkritisch über humorvoll bis hin zu Seemannsliedern zum Mitsingen und romantischen Balladen präsentiert sich der junge Hamburger Musiker nun schon seit 7 Jahren.
Mit vorwiegend deutsch-, aber auch englisch- und spanisch-sprachigen Songs bietet "Der Tagträumer" ein abwechslungsreiches Programm für jeden Geschmack.
In seinen Songs werden Themen wie die Musikszene Deutschlands und zwischenmenschliche Beziehungen, aber auch genauso gesellschaftliche Probleme aufgegriffen


http://www.tagtraeumer-music.de/

https://www.facebook.com/Der.Tagtraeumer

Die Suche nach Zuhause
Joseh, ein Singer-Songwriter aus Hamburg. Geboren in Japan, Eltern aus den Philippinen und aufgewachsen in Deutschland. Er befindet sich inmitten einer Reise.
Schon als Kind ist er unterwegs, wechselt jedes Jahr die Schule, den Ort und die Freunde und später auch immer wieder seinen Arbeitsplatz. Auf seinder suche nach einer Heimat, nach Wurzeln, nach Menschen die bleiben, findet er Halt im schreiben von Musik.

Der Sinn im Alltag
Die Quellen, aus denen Joseh die mal schwermütigen, mal smarten, mal leidenschaftlichen Kompositionen speist, liegen vor allem in der Post-Nick-Drake-Songwriter-Szene und kennen kaum Berührungsängste.
Alles darin erscheint spontan aus einem sympathischen Durcheinander zwischen Morgenkaffee und Restalkohol, verblichenen Urlaubspostkarten und unbezahlten Rechnungen entstanden zu sein, und mit traumwandlerischer Unbefangenheit an den Abgründen des Alltäglichen vorbei zu tanzen.

http://www.josehmusic.com/
https://www.facebook.com/josehmusic

Golden Age of Cerberus

“Ziemlich lässig kommt der Rock daher und erinnert stellenweise sogar an ‘Weezer’ oder ganz stark an ‘Hellacopters’. Auf jeden Fall ist eine Prise Stadionrock enthalten und man könnte sich die Mukke auch Morgens um 10 auf der Party-Stage geben – so ohrentauglich sind Die.”

http://www.tgaoc.com/

https://www.facebook.com/tgaoc

Larrikins

"Wir sind alle kleine Lichter - nur zusammen sind wir hell"

Zwischen Ebbe und Sturmflut, Melancholie und Angriff, stillem Wasser und hoher See:

LARRIKINS sind der sichere Hafen für alle, die sich zwischen allen Extremen bewegen wollen, ohne dabei den Kurs zu verlieren.

Das musikalische Koordinatensystem des Quartetts lädt alle ein: Punk und Metalhead, Ska-Vortänzer und -core-Härtner. Namedropping würde mehr verwirren, als helfen, denn die Mecklenburger sind einfach nicht zu greifen: Vieles landet im Topf und heraus kommt dabei eine selbstbewusste Mischung aus allem, was Tiefgang hat.

Zum Tanz spielen die LARRIKINS für alle, die irgendetwas dabei fühlen. Nur eines ist klar: No chance to dance für Nazis.
Die Selbstbezichtigung der Musiker ist so poetisch wie treffend: "Ruhig, gelassen und nachdenklich. Nordische Seelen, die ihr Leben in Lieder packen. Aufbrausend, stürmisch und kräftig - wie das Meer und der Wind, die wir jeden Tag um uns herum spüren."

http://www.larrikins.de/

https://www.facebook.com/larrikinsband

Wir sind Incantatem
"Man kann in ‘n Krog oft för ‘n Schilling wat to weten kriegen, wat ‘n Daler wierth is."
(Man kann in einem Kruge oft für einen Schilling etwas erfahren, was einen Taler wert ist.)

Die plattdeutsche Weisheit im Herzen tragen die 6 Hanseaten von Incantatem auf der Suche nach Geschichten, Legenden, Musik und Tanz.

Grenzen werden beiseite gewischt, Uniformitäten aufgebrochen – Schwarzweißdenken ist etwas für Eigenbrötler und so wagt man sich mit Vorliebe über den Tellerrand hinaus.
Ein immerwährender Raubzug durch die Nächte hatte begonnen:
Angeführt von Malte, dessen Worte unmissverständlich und scharf wie eine Guillotinenklinge die Peiniger an den Pranger stellen. Unterstützt von Dennis´ Sackpfeifen, dessen Klänge schon so manchem Feind das Fürchten lehrten. Begleitet von Johannas seichtem, aber markanten Strich, wie eine Assassine welche erst sanft umgarnt bevor sie zuschlägt.
Getragen wird das Ganze von dem brachialen Fundament, erzeugt von Mellas kräftigen Tieftönern, Thomas´ durchsetzungsstarken Schlagwerkzeugen und Chris´ unbarmherzigem Saitenkratzen, welches wie ein mächtiges Heer in eine Schlacht einfällt. Oder es entführt Euch sanft in jene Wälder, die schon so manche neue Geschichte hervorgebracht haben.
Wir nehmen Euch mit. Wir sind INCANTATEM
http://incantatem.info/

https://www.facebook.com/IncantatemBand

HIER SIND IMMER ÜBER 10.000 BÜCHER VERFÜGBAR
Außer Bücher gibt es natürlich noch viele andere Medien.

Zugriffe heute: 52 - gesamt: 1096.